Braumanufaktur

Erweiterung der Störtebeker Braumanufaktur

2017 war ein echtes Rekordjahr für die Störtebeker Braumanufaktur. Insgesamt 200.000 Hektoliter Störtebeker wurden abgesetzt - so viel, wie noch nie in der Geschichte der Braumanufaktur.
Dafür wurde in den vergangenen Jahren bereits stark investiert, um auch zukünftig die Qualität jeder einzelnen Brauspezialität und den individuellen Charakter der Biere zu gewährleisten. Und der Ausbau der Produktion geht weiter: Im nächsten Schritt wird eine neue Abfüll-, Verpackungs- und Logistikhalle geplant und gebaut.

Europäische Union, Europäischer Fonds für regionale Entwicklung.
Investition in Wachstum und Beschäftigung.


Dieses Projekt ist kofinanziert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung. Operationelles Programm Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020.

Bauherr:

Störtebeker Braumanufaktur GmbH
Greifswalder Chaussee 84-85
18439 Hansestadt Stralsund

Kontor N GmbH & Co. KG
Zur Aumundswiese 10
28279 Hansestadt Bremen