Die Siegerbiere der 2. Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer werden vorgestellt

Neuigkeiten

Gewinner der 2. Deutschen Meisterschaft stellen ihre Biere vor

Pressemitteilung vom 21.02.2019

Endlich das fertige Produkt in den Händen halten zu dürfen, ist schon etwas Besonderes.

Pünktlich zum Anmeldestart für die 3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer präsentierten nun die Gewinner der letzten Meisterschaft ihre Siegerbiere: das fruchtig-würzige Wit-Bier und das karamellig-vollmundige Irish Red Ale.

Große Freude beim Deutschen Meister der Hobbybrauer, Markus Krenkler, und der Braugruppe Tandembräu: Nach der Präsentation für das Fachpublikum auf der diesjährigen „Braukunst Live!“ stellten sie ihre Siegerbiere der Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer 2018 nun im Störtebeker in der Elbphilharmonie Hamburg offiziell vor. „Ein großartiger Tag“, erzählt der amtierende Deutsche Meister, Markus Krenkler aus Seevetal (Niedersachsen). „Endlich das fertige Produkt in den Händen halten zu dürfen, ist schon etwas Besonderes“, so Krenkler. Sein Rezept für das fruchtig-würzige Wit-Bier setzte sich im vergangenen September gegen knapp 120 Konkurrenten aus ganz Deutschland durch und ist damit Deutschlands bestes Witbier-Rezept. „Markus‘ Bier überzeugte die Jury durch seine klassische Rezeptur mit Koriander und Bitterorangenschalen sowie den cremig-harmonischen Geschmack“, berichtet Störtebeker Braumeister Jens Reineke. Als bestes Kreativbier des Festivals konnte sich die Gruppe Tandembräu aus Berlin durchsetzen: Ihr Irish Red Ale wurde zum Publikumsliebling der Besucher gekürt. Beide Biere können ab sofort im Störtebeker in der Elbphilharmonie probiert werden. „Ab kommender Woche ist das offizielle Siegerbier auch über den Störtebeker Online-Shop deutschlandweit bestellbar“, so Reineke. Markus Krenkler selbst bekommt eine ganze Palette seines eigenen Bieres nach Hause geliefert.

Mit der Vorstellung der beiden Siegerbiere wird auch die 3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer eingeläutet: Ab sofort können sich Hobbybrauer aus ganz Deutschland für die Teilnahme am Wettbewerb anmelden. Für den Bierstil des Wettbewerbs wurde bereits im Vorfeld abgestimmt: „Seit gestern steht fest, dass die Teilnehmer in diesem Jahr ein ‚Brut IPA‘ kreieren dürfen“, verrät Jens Reineke. „Bis zur Meisterschaft haben die Hobbybrauer noch genügend Zeit, diesen Bierstil zur Probe einzubrauen und zu testen, welcher Geschmack die Jury aus Brauern und Biersommeliers überzeugen könnte“, so Reineke. Am 14. September geht es dann ans Eingemachte: Dann findet die 3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer im Störtebeker Brauquartier statt, inklusive der Ausstellung Home & Craft by drinktec sowie einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Die Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Knapp 1300 Besucher kamen zur 2. Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer nach Stralsund und waren dabei, als Markus Krenkler zum Sieger gekürt wurde. Der Ingenieur aus Seevetal setzte sich gegen 119 Konkurrenten durch und überzeugte die Jury aus Brauern, Sommeliers und Bierexperten mit seinem Witbier. Die Meisterschaft war auch für die Besucher ein echtes Highlight: Sie zeigten sich begeistert angesichts des vielfältigen Programms, vom Verkosten der zahlreichen Biere über passende Speisen bis hin zum Fachsimpeln mit Profis und Bierkennern. Erstmals fand die Ausstellung „Home & Craft by drinktec“ parallel zur Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer statt, ein neues Format der drinktec, Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie.


Geschrieben von: Elisa Raus
Veröffentlicht am: 21.02.2019
Biersommelière Elisa Raus

Elisa Raus ist seit 2013 für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. 2016 absolvierte sie den Biersommelier-Lehrgang und nahm seitdem an mehreren Deutschen Meisterschaften und der WM der Biersommeliers erfolgreich teil. Daneben war sie Juror beim Meininger's International Craft Beer Award.

  • DE EN